Organisatorischer Rahmen (Zeiten)

 

Unser Programm können Sie sich hier Herunterladen!

 

 

So sehen unsere einzelnen Phasen aus:

 

Essensphase:

Die Schüler essen im Anschluss an die 5.Stunde (12.15 Uhr) in drei, fest nach Klassen eingeteilten, Schichten in unserer Mensa. Es gibt sowohl Warmesser (zum Mittagessen angemeldete Schüler) als auch Kinder die nicht zum warmen Mittagessen angemeldet sind und sich ihr eigenes Essen von Zuhause aus mitbringen. Alle Kinder einer Klasse essen gemeinsam in einer Schicht in einem Raum. Beim Essen kontrollieren die Betreuungskräfte einerseits die Vollständigkeit der anwesenden Schüler, andererseits achten sie auf eine angemessene Tischkultur. Während dem Essen haben die Schüler die Möglichkeit bereitgestelltes Trinkwasser zu sich zu nehmen.

 

Essensan- bzw. -abmeldungen laufen über die Verbandsgemeindeverwaltung. Eine Abmeldung vom warmen Mittagessen kann monatlich erfolgen und ist bis zum jeweils 15. des Vormonats möglich. 

 

Das Essen wird vom Krankenhaus in Prüm angeliefert. Der Speiseplan hängt für die ganze Woche an unserem schwarzen Brett in der Schule aus.

 

Während die eine Schicht isst, befindet sich die andere Schicht in der Ruhe- und Spielphase (s.u.).

 

Ruhe-Spiel:

In unseren Ruhe- und Spielphasen haben die Schüler die Möglichkeit sich im Ruheraum ein wenig zurück zu ziehen, dort beispielsweise ein Buch zu lesen oder etwas zu malen. Alternativ können die eher Aktiveren sich auf dem Schulhof mit unseren Spiel- und Bewegungssachen (Moonhopper, Springseile, Tretroller, Hüpfbälle, Diabolos, …) spielen oder sich an unseren Klettergerüsten sowie auf dem Fußballplatz auszutoben. Je nach Wetter ist auch unser Spielraum in dieser Phase geöffnet.

 

LZ (Lernzeit = Hausaufgabenbetreuung):

In der Lernzeit fertigen die Schüler, unter Aufsicht einer Lehrerin, ihre Hausaufgaben an. Die Erstklässler erledigen die Hausaufgaben nach dem Essen ab ca. 12.45 Uhr. Die Zweitklässler erledigen ihre Hausaufgaben in der 6. Stunde, also von 12.05 Uhr bis 12.55 Uhr. Zu dieser Zeit haben die Dritt- und Viertklässler noch Unterricht. Die Lernzeit für diese Klassen ist im Anschluss an die Ruhe- und Spiel-  bzw. Essensphase von 13.35 Uhr bis 14.25 Uhr. Unsere „Hausaufgaben-Trödler“ können (müssen) die Hausaufgaben in der Hausaufgabennachbetreuung fertigstellen.

 

Während die Dritt- und Viertklässler die Hausaufgaben erledigen, befinden sich die Erst- und Zweitklässler in einer weiteren (angeleiteten) Ruhe- und Spielphase für Klasse 1 und 2. Sie können sich für diese Phase zwischen vorgegebenen Angeboten entscheiden. Dies sind in der Regel ein aktives Angebot z.B. im Wald oder der Turnhalle und ein ruhigeres Angebot im Ruhe- oder Spiele- oder Kunstraum.

 

AGs:

Einteilung der AGs:

Jeder Schüler erhält zu Beginn eines Schulhalbjahres einen Wahlzettel, auf dem er seine AG-Wünsche für das kommende Halbjahr eintragen kann. Unter Berücksichtigung dieses Zettels werden die Schüler in die AGs eingeteilt. Nach Einteilung erhält jeder Schüler seinen eigenen AG-Plan.

 

So laufen die AGs ab:

Montags, dienstags und donnerstags haben wir jeweils einstündige AGs von 15 bis 16 Uhr. Mittwochs sogar 2 Stunden AG von 14 bis 16 Uhr. An diesem Tag ist gibt es keine Hausaufgaben. Bei den AGs vertrauen wir auf kompetente Fachkräfte „Profis“ wie z.B. einen Fußballtrainer, Künstler, eine  Gesangstrainerin, Schwimmtrainer der DLRG, einer Schneiderin, ausgebildeten Erzieherinnen,… um den Schülern ein qualitativ hochwertiges und auch sehr vielseitiges Angebot bieten zu können. Bei der Auswahl der AGs sind wir sehr darauf bedacht, spezifische Angebote für Jungs als auch Mädels anzubieten.

 

Die Schüler besuchen einmal die Förder- und Forder-AG, die von einer Lehrerin der Schule gestaltet wird. Hier sollen Schwächen der Schüler durch gezielte Förderung abgebaut und Stärken von Schülern gefordert werden.

 

Unser Programm können Sie sich hier Herunterladen!